Vorbereitungen – Organisation – Bau – Funktion – Anschluss – Vorteile – Kalkulation Wärme aus Biomasse – die Medien  –  Alles in einem Blog

 

Liebe/r Leser/in Du bist hier im 2. Teil von „Wärme aus Biomasse“. Falls es Dich interessiert, hier gehts zum Anfang und 1. Teil. 

.

Wärme aus Biomasse - Sparen beim Heizen - Anleitung zum Eigenbau (Teil 2/4) BM im Winter

Hier im 2.Teil berichte ich Dir wie wir die 1. Heizung mit Biomasse in Kroatien angeschlossen haben. Warum dieses System Heisswasser und wohlige Wärme aus Biomasse produziert und somit massiv zur Minderung des ökologischen Fussabdrucks beiträgt. Im Weiteren erfährst Du worauf Du achten musst, dass Deine Heizung aus nachwachsenden Rohstoffen reibungslos funktioniert. Viele Bilder von der Eröffnung und „Taufe/Einweihung“ Biomeiler = Wärme aus Biomasse, runden diesen Beitrag ab.

 

Zu Deiner besseren Orientierung ist der Blog  „Wärme aus Biomasse“  in 4 Teile unterteilt.

Teil 1:

  • Vorbereitungen, Organisation und Materialbeschaffung
  • Bau der Heizung aus Biomasse

Teil 2:

  • Wie funktioniert ein BioMeiler, so entsteht Wärme aus Biomasse
  • Anschluss und Inbetriebnahme
  • Eröffnung mit Nachbarn und Medien

Teil 3:

  • Deine Vorteile nach 16-18 Monaten
  • Endabrechnung und Schlussfolgerung

Teil 4:

 

 Willst Du einen unvergesslichen Tag in der Natur erlaben? – Crowdfunding – Spenden – Geschenke >>>

 

Wärme aus Biomasse - Sparen beim Heizen - Anleitung zum Eigenbau (Teil 2/4) BM fertig

Da steht er, der BioMeiler unsere selbstgebaute Heizung aus BioMasse. Die 1. Installation seiner Art in Kroatien und in diesem Teil von Europa. Während den nächsten 16-18 Monaten werden wir auf diese nachhaltige Art Wärme aus Biomasse resp. Heisswasser produzieren. Dadurch wird unsere bestehende Pelletsheizung erheblich entlastet.

 

Wie funktioniert ein BioMeiler / Wärme aus Biomasse?

Vor dem Bau des BioMeiler’s lief das Kaltwasser vom öffentlichen Netz je nach Jahreszeit (Sommer +12º C / Winter +6-8º C) in unseren Heizungsraum. Da verzweigt sich das System. Erster Strang läuft weiter zu jedem Kaltwasserhahn im Haus. Zweiter Strang speist das System welches Heisswasser produziert. In diesem System wird das kalte Wasser in den Heizkessel gespiessen und auf die eingestellten Werte (Heizung +68º C / Warmwasserspeicher +62º C)  aufgeheizt. Dazu wurde einiges an Energie verschlungen. Man spricht hier auch von Temperaturdifferenz oder Delta-T. Während das im Winter einem Wert von 60 und mehr entsprach, so lag der Deltawert im Sommer bei 50.

Die Biomasse-Heizung wurde nun zwischen Kaltwassereingang und unserer Pelletsheizung installiert. Die kleine Heizspirale sog. Durchlauferhitzer in unserem Boiler (Warmwasserspeicher) wurde durch die grosse Wasserleitungsspiralen welche durch den BioMeiler laufen ergänzt.

 

Vorher (ohne BioMeiler) floss das Kaltwasser mit 6-12º C in den Heizkessel. Dort wurde es mit sehr viel Energie, aus der Verbrennung von Pellets, auf +62º C aufgeheizt. Dieser stetig laufende Wasserkreislauf lief so lange bis das Wasser im Speicher die erforderliche Temperatur erreicht hatte. Im Gegenzug schaltete ein Thermostat dann die Pelletsverbrennung ab und schaltet erst wieder ein wenn der Thermostat anzeigte, dass die Temperatur unterschritten ist. Folglich stetiges Ein- und Ausschalten, Tag für Tag, Woche für Woche Jahr für Jahr. So kommen jedes Jahr Heizkosten zusammen von ca. 790,00 € und in strengen Wintern wie 2016/2017 von 1’020 €. Das entsprechen in einem milden Winter einem Kauf von 3’800 kg und in strengen Wintern von bis zu 4’900 kg Holz-Pellets. Ebenso eine Art von Biomasse, aber um Einiges teurer als das gebaute System welches uns noch billiger Wärme aus Biomasse und Heisswasser liefert.

 

So entsteht Wärme aus Biomasse

Ab Heute fliesst das Kaltwasser, angetrieben durch eine Pumpe, als entsprachErstes in den BioMeiler. Die Heizung aus Biomasse erzeugt im Innern eine Temperatur von 65 – 70º C.  Dieser hohe Wert entsteht wie folgt: Das frisch gehäckselte Strauchgut (=dient als Nahrung), das zugegebene Wasser (=benötigte Feuchte) und der wenig bis gar nicht vorhandene Sauerstoff. Diese 3 Medien schaffen die Grundvoraussetzung welche die X-Milliarden von sog. aerobischen und anaerobischen Mikroorganismen benötigen um zu Leben. Fressen, Saufen und sich Vermehren. Dieser Prozess erzeugt Wärme aus Biomasse.

Diese enstandende Wärme wird über die Wasserleitung auf das Wasser übertragen. In unserem System von 320m ¾“ -Leitungen entsprechen das ca. 95 L Wasser welche ständig im Fluss sind. Die aufgenommene Wärme im BioMeiler von +42º C werden über den Durchlauferhitzer im Warmwasserspeicher an das Wasser abgegeben. Die Temperatur in der Biomasse war konstant, egal welche Aussentemperatur. Diese nachhaltige Art zu Heizen funktioniert sogar in Sibirien, bei -60º C.

Die Wärmeerzeugung im BioMeiler kann man nicht abschalten. Ab dem Tag an dem der BioMeiler ans System angeschlossen wird, erzeugt dieser konstant die gleiche Temperatur. Das dauert so lange bis sich dieser Prozess (eine Art der Verrottung) dem Ende nähert und das ist nach ca. 14-18 Monaten. Dann, ab diesem Zeitpunkt nimmt die Temperatur mehr und mehr ab. Zuletzt nach 14 Monaten produziert der BioMeiler noch Warmwasser mit einer Temperatur von ca. 35º C und nach 16-18 Monaten noch ca. 27º C

Kurzum, zwei nacheinander geschaltete Durchlauferhitzer.

Der Erste wärmt von +6º auf +42º

und der Zweite von +42º auf +68º C.

Dieses nachhaltig produzierte warme Wasser reicht bei Weitem um zu Duschen, das Geschirr zu spülen, zum Hände und Füsse waschen und die bestehende Pelletsheizung optimal mit vorgewärmtem Wasser zu versorgen. Zumal Strauchgut, bevor es nach dem Häckseln auf dem Kompost landet, noch eine sehr nachhaltige Alternative zum Heizen aus Biomasse bietet. In Kroatien wird noch bis Heute viel Strauchgut einfach arglos verbrannt !!!

 

Anschluss und Inbetriebnahme BioMeiler / Wärme aus Biomasse

Wärme aus Biomasse - Sparen beim Heizen - Anleitung zum Eigenbau (Teil 2/4) BM ueberstehende Leitungen        Wärme aus Biomasse - Sparen beim Heizen - Anleitung zum Eigenbau (Teil 2/4) BM ueberstehende Leitungen BM isolieren        Wärme aus Biomasse - Sparen beim Heizen - Anleitung zum Eigenbau (Teil 2/4) BM Klemmen anbringen

Hier siehst Du den Zulauf und den Rücklauf welche nach dem Austritt aus dem BioMeiler miteinander unter der Erde (ca. 30cm tief wegen Frostgefahr!) zum Haus verlaufen. Derweilen alle übrigen Enden der Wasserleitungen beschriftet sind. Dann werden sie von unten nach oben der erste Kreislauf „AUS“ mit dem Ende zweite Kreislauf „EIN“ verbunden. Darauf das Ende  Kreislauf  2 „AUS“ wird mit Ende Kreislauf 3 „EIN“ verbunden, usw. bis zum Schluss. Etwas Konzentration ist erforderlich, ansonsten Du kein durchlaufendes System bekommst.

Als Verbindungen benutzten wir 25-30cm lange Schläuche welche sich nur ganz knapp über die ¾“ Leitungen stülpen liessen. Hierzu wurden je 2 Rohrschellen verbaut um zu verhindern, dass sich Luft ins System einzog. Ferner sollte eine  doppelte Wärme-Isolation um die Leitungen die Abkühlung verhindern. Anschliessend wurde diese Isolation bis zu 40cm tief in den BioMeiler hinein überzogen. Zuletzt umwickelt mit einem Klebband für Minusgrade, welches als Befestigung diente.

 

Anschluss von Wärme aus Biomasse an die bestehende Pellets-Heizung

Wärme aus Biomasse - Sparen beim Heizen - Anleitung zum Eigenbau (Teil 2/4) BM Zu u Ruecklauf  Wärme aus Biomasse - Sparen beim Heizen - Anleitung zum Eigenbau (Teil 2/4) BM Wanddurchbruch  Wärme aus Biomasse - Sparen beim Heizen - Anleitung zum Eigenbau (Teil 2/4) BM beide Hebel Zu  Wärme aus Biomasse - Sparen beim Heizen - Anleitung zum Eigenbau (Teil 2/4) BM Anschluss  Wärme aus Biomasse - Sparen beim Heizen - Anleitung zum Eigenbau (Teil 2/4) BM Pumpe  Wärme aus Biomasse - Sparen beim Heizen - Anleitung zum Eigenbau (Teil 2/4) BM isolierte Zu- u Ruecklauf

Auf diesen 6 Bildern kannst Du folgende Details erkennen:

  1. Da treten Zu- und Rücklauf kurz vor der Hauswand isoliert aus dem Erdreich.
  2. Dort den Hausmauerdurchbruch und Eintritt der 2 Leitungen in den Heizungsraum.
  3. Anschluss an Vorlauf unten und Rücklauf oben. Die 2 roten waagerechten Hebel sind jetzt auf AUS geschaltet, weil der BioMeiler nicht mehr angeschlossen ist. Dann bei Betrieb werden diese senkrecht gestellt. So werden die 2 senkrechten Hebel rechts auf EIN oder AUS geschaltet je nachdem ob das Wasser im Speicher mit dem BioMeiler oder der Pelletsheizung erwärmt werden soll.
  4. Schliesslich das Orange links ist der 300L Warmwasserspeicher mit dem Zulauf unten und dem Rücklauf oben. Hinten die senkrechtverlaufende grüne Leitung an der Wand, das ist die städtische Kaltwasser-Zuleitung.
  5. Zudem, das bordeaurote Ding ist die Umwälzpumpe welche für den ständigen Wasserfluss im BioMeiler sorgt. Dahinter sind schwach zu erkennen 2 runde Uhren. Die Eine misst den Systemdruck in Bar und die Andere die Temperatur im System.
  6. Ebenso ein weiteres Detail zur Vervollständigung.

Wie schon im 1. Teil erwähnt ist der Beizug eines Sanitärfachmannes bestimmt das Sicherste um Dein System von Anfang an erfolgreich anzuschliessen.

 

Meine persönliche Kontrolle am System Wärme aus Biomasse

Wärme aus Biomasse - Sparen beim Heizen - Anleitung zum Eigenbau (Teil 2/4) Dampf aus BM   Wärme aus Biomasse - Sparen beim Heizen - Anleitung zum Eigenbau (Teil 2/4) Waerme aus BM   Wärme aus Biomasse - Sparen beim Heizen - Anleitung zum Eigenbau (Teil 2/4) Waerme steigt aus BM

Kurz nach dem Anschliessen des BioMeiler’s an unsere Heizung kontrollierten wir die Temperatur im BioMeiler. Ich und Bruno der Sanitärfachmann gruben ein 30cm tiefes Loch um dann mit einem 20cm langen Stechthermometer die Temperatur in einer Tief von 50 cm zu messen.

Und, tatsächlich!  –  Das Display zeigte +69º C an!  –   Sagenhaft!!!    wie bei Jean Pain in Frankreich.

Da konnte ich der bevorstehenden Eröffnung, Einweihung und Taufe unseres BIOMEILER’S  (Wärme aus Biomasse) in wenigen Tagen getrost entgegenblicken.

Handyhalter DIY aus 100% Holz im Paletten-Look als Geschenk – Crowdfunding von. . . >>>

.

Eröffnung mit Freunden und den Medien

3.2.2014 11:00 Uhr:

Einweihung, Taufe und Vorstellung des 1. BioMeiler’s in Kroatien  (Wärme aus Biomasse)

 

Wärme aus Biomasse - Sparen beim Heizen - Anleitung zum Eigenbau (Teil 2/4) BM Reklame      Wärme aus Biomasse - Sparen beim Heizen - Anleitung zum Eigenbau (Teil 2/4) BM Besucher      Wärme aus Biomasse - Sparen beim Heizen - Anleitung zum Eigenbau (Teil 2/4) BM Medien fragen      Wärme aus Biomasse - Sparen beim Heizen - Anleitung zum Eigenbau (Teil 2/4) BM M.Holy im TV

Im Vorfeld der ganzen Veranstaltung fragte ich Frau Mirela Holy, die Gründerin und Präsidentin der kroatischen Partei ORaH an, ob sie mir als Taufpatin beistehen würde. Ebenso ganz spontan sagte sie mir zu. Die linksstehende Partei ist meines Erachtens die grünste aller Parteien in der EU. Nur lokale Medien und die welche sich die Nachhaltigkeit aufs Mikrofon, Kamera oder im Internet geschrieben haben wurden von uns eingeladen. Nebst den mehr als 40 privaten Besuchern fanden sich Vertreter der Stadtverwaltung, lokale und nationale Printmedien. Überdies fanden sich Blogger, Radiosender und das kroatische Fernsehen bei uns ein.

 

Wärme aus Biomasse - Sparen beim Heizen - Anleitung zum Eigenbau (Teil 2/4) BM Berichterstattung       Wärme aus Biomasse - Sparen beim Heizen - Anleitung zum Eigenbau (Teil 2/4) BM Medienpraesenz       Wärme aus Biomasse - Sparen beim Heizen - Anleitung zum Eigenbau (Teil 2/4) Statement warum BM

Nach vielen Interview’s von Mirela Holy und mir an die Medien, gab ich allen noch in einem kurzen Abriss einen Überblick. Von dem Warum, Wieso, Wie und vorallem Wieviel wir/Du einsparen kannst mit dieser nachhaltigen Heizung aus Biomasse. Trotz klirrender Kälte hörten alle meinen Ausführungen zu. Anschliessend verwöhnten wir die Gäste mit heissem Tee, Kaffee, Bouillon und Feinem aus der Backstube.

Crowdfunding sucht Dich als Baumpaten/in >>>

.

Wenn es Dich interessiert wie es weitergeht in unserem 4-Teiler „Heizen mit Biomasse – DIY mit wenig Geld seine eigene Heizung bauen“  dann lies weiter im 3.Teil. . . .

Dort beschreibe ich Dir welche Vorteile der BioMeiler/Wärme aus Biomasse, Dich nach 16-18 Monaten erwartet. Zudem  erstelle ich eine detaillierte Endabrechnung und meine Schlussfolgerung kommen auch zu Wort.

Wärme aus Biomasse - Sparen beim Heizen - Anleitung zum Eigenbau (Teil 2/4) Letztes Foto bei Reklame

 

 

 

 

 

 

Bis zur nächsten Folge, Pierre

 

Interessiert Dich unser NaturShop oder weitere Blogs? – Navigiere schnell dorthin.
  • Essenzen (Tinkturen) werden bei uns aus Heilkräutern, Blüten oder Wurzeln mit 42% Branntwein hergestellt. Besuche Vertrauensvoll diese Naturecke und finde Was Du suchst, denn es >>. . .
  • Essenzen Gewürze KräuterÖle & Marinaden ist nur Etwas für Feinschmecker und Gourmets. Da fühlst Du Dich wie die TV-Köchin oder Fernsehkocher aus. . . Erfahre Mehr. . .  mit Marinaden-Anleitungen zum Grillen, Original-Cevapcici-Rezept, Rohkostsalat verfeinern oder Dessert’s aufpeppen mit. . . Dort kannst Du Dich Beraten lassen >>. . .
  • 365 Rezepte Abnehmen & Gesund werden sollen Dir als Inspirationen dienen wie Du Dich leichter vom Gekochten zur Rohkost umstellst. Zudem steht bei diesen Rezepten das Abnehmen & Gesund werden im Vordergrund. Da kannst Du Dir viele Bilder und schnelle+einfache Rezepte und Kochanleitungen ansehen, kinderleicht zum Nach. . .>>. . .
  • Organische Samen Hierzu findest Du Portionenweise reproduzierte Samen Früchte-Gemüse, Kräuter-Gewürze, Mais-Getreide, Garten-und-Wildblumen. Dort findest Du unsere Samen-Ecke >>. . .

 

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.