Pilze Hast Du das gewusst? – Die 10 Pilzregeln

 

Pilze viele frische Steinpilze

Pilze Hast Du das gewusst? – Die 10 Pilzregeln

Liebe/r Leser/in, falls Du einiges Mehr über Pilze wissen willst, dann bist Du Hier richtig. In diesem Post schreibe ich über „Was ist ein Pilz“ – „Ohne Pilze kein Leben“ – und „Die 10 Pilzregeln„. Am Schluss ist Dir bestimmt Einiges klarer wie Du Pilze behandelst und worauf Du beim Pilzesammeln achten solltest. Also bleib dabei und. . .

 

 

Pilze  „Der neue Horror im Kino. . .“

Kannst Du Dir das vorstellen? Da wo Du jetzt stehst, kannst Du gar nicht stehen. Weil da eine tiefe 25 – 30 m hohe Schlammschicht schwimmt. Also Du stehst, schwimmst oder. . .  –  Nein, Du bist ersoffen und erstickt in diesem hohen, dicken Sumpf von abgestorbenen Pflanzen, verrotteten Blättern, Sträuchern und Bäumen. Und zwischendurch schwimmen viele tote Tiere. Da sehe ich zerdrückte Insekten, viele plattgemachte Mäuse, Ratten und Haustiere wie Katzen. Zerquetschte Hunde, Hühner und Schweine. Das alles schwimmt in diesem dicken grusligen 25 Meter hohen sumpfigen und stinkenden Schlamm. . .

 

Liebe/r Leser/in, das ist nicht etwa das Szenario von einem neuen Kinofilm  –  Nein DAS wäre die Realität, wenn auf der Erde keine Pilze wachsen würden. Du hast Dich dran gewöhnt an. . .

  • Im Sommer: Dein kleines Haus, grosser Garten und Du mit Freunden beim Grillen, oder
  • Anfangs Januar: Die reizende Insel, einsame Badebucht und traumhafter Sonnenuntergang, oder
  • Am Dienstagmorgen: Du fährst am Morgen mit Deinem Fahrrad zum Einkaufen, oder
  • Im warmen Herbst: Die unberührte Natur, der kleine Bach und ruhige Wälder zum Wandern, oder
  • An Weihnachten: Der Schnee in den Bergen und Du mit Deinem Snowboard im Pulver. . . .

Alle diese schönen Bilder und Szenen werden wir weiterhin leben und erleben dürfen. Denn zum Glück gibt es die Pilze. Aber, „wie funktioniert das Ganze eigentlich?“, wirst Du fragen.

.

Ohne Pilze gibt es kein Leben

Ganz ohne die Pilze auf der Erde hätten wir das obige Horror-Szenario. Ohne Pilze gibt es kein Leben. Die Pilze gehören zum Kreislauf der Natur. Zu diesem natürlichen Kreislauf gehören. . .

  1. Die Produzenten sind die Pflanzen. Sie bauen mit ihren grünen Chlorophylle-Körnern im Sonnenlicht aus Kohlendioxid und Wasser organische Verbindungen auf. (= Zucker, Stärke und Zellulose). Die Pflanzen sind die Produzenten im Kreislauf der Natur.
  2. Die Tiere sind die Konsumenten. Sie fressen Pflanzen oder andere Tiere die Pflanzenfresser sind. Das sind die Konsumenten im natürlichen Kreislauf.
  3. Jetzt kommen die Destruenten, oder Zersetzer. Alle toten Lebewesen, totes Pflanzenmaterial, Äste, Bäume uvm, sogar der Kot der Tiere müssen zersetzt und dem Kreislauf der Natur zurück geführt werden. Das besorgen die Lebewesen Bakterien und die Pilze. Das sind die Destruenten.

 

Schlechte Pilze und Gute Pilze

sind notwendig für den natürlichen Kreislauf. Aber leider sind einige Pilze auch sehr lästig für uns Menschen. In Massen prasseln Pilzsporen auf die Erde nieder. Dort landen sie auf unseren Lebensmitteln und Pflanzenbau. Wenn die Pilzsporen zB auf unserer Marmelade auskeimen, wird sie ungeniessbar. Und die mikroskopisch kleinen Pilzsporen fügen der Landwirtschaft grosse Schäden zu. In den tropischen Breitengraden werden bis zur Hälfte der Ernte durch diese Pilze vernichtet.

Auf der anderen Seite haben Pilze aber auch ihre Guten Seiten. Was wäre unser Brot, Bier oder Wein ohne den Hefepilz? Und in der Medizin gelang es aus einem Schimmelpilz das Penicilin zu gewinnen. Dadurch konnten Millionen von Menschen-Leben gerettet werden.

 

Wie entstehen Pilze?

Waldpilze sind weder Pflanzen noch Tiere. Ein Zwischending der Beiden, Pilze sind Lebewesen. Die Pilze bestehen aus einem Gebilde von farblosen Zellen. Dieses Gebilde hat einen Zellkern und die Wand besteht aus einer natürlichen Masse, dem sog. Polysaccarid oder Chitin. Das Gebilde hat weder Blüte, Blätter, Wurzel noch Stengel. Die Pilzsporen gehören zu den Lagerpflanzen, wie die Algen und Moose. Wenn eine Pilzspore auskeimt, dann bilden sie zarte, dünne und farblose Fäden. Darauf wachsen viele solcher Fäden zu einem Pilzgeflecht zusammen. Das nennt man das „Myzel“.

Nicht nur im Boden sondern auch über dem Boden. Dort bildet es zB bei den Schwämmen den ganzen Fruchtkörper aus. Bei den Fäden die sich im Boden kreuzen entsteht an dieser Stelle eine „Verschmelzung„. Und hier entsteht eine Verdickung und es wächst ein neuer Fruchtkörper aus der Erde in die Höhe.

Je nach Pilzart entsteht zu seiner Reifezeit entweder ein

  • Schlauchpilz wie Becherling, Morchel, Lorchel oder Trüffel, oder
  • Ständerpilz wie Röhren- oder Porenpilz, Stachelpilz, Blätterpilz, Staubpilz, Strauch- oder Korallenpilz

 

Die 10 Pilzregeln

 

  • Wenn Du Pilze sammelst solltest Du nur die Pilze in den Korb legen, die essbar sind. Alle Waldpilze die Dir fremd sind, Bitte stehen lassen. Wende bitte keine hirnspinstige Methoden an, wie mit Silberlöffel testen, Messingmünze prüfen, mit Finger-drücken-dann. . .  . Oder den Zauber mit der Zwiebel anwenden, um zu sehen welche Pilze essbar sind oder nicht. Denn jeder Pilz ist essbar – Fragt sich nur wie viele Male – 1 mal oder. . .  immer öfter?
  • Sammle möglichst junge feste Waldpilze. Aber nicht zu kleine Pilze. Der Pilz sollte gut erkennbar sein und seine Pilzform ausgebildet haben. Die Alten sind meist wässrig, schwammig und angefault. Zudem könnten ältere Exemplare eine giftige Wirkung haben. Von, nach dem Regen Pilze sammeln, rate ich Dir ab. Dann sind die Pilze klatschnass und verderben schnell. Warte auf den Tag danach und sammle trockene feste Pilze.

 

nur Pilze sammeln die man kennt   Pilze die man nicht kennt stehen lassen   Pilze man unterscheidet Schlauchpilze und Staender-Pilze   Pilze an der Pilzausstellung in Kroatien

 

  • Achte darauf wo Du hintrittst. Bitte zerstöre im Wald keine Pilze die Du nicht kennst. Denn gerade diese Pilze könnten für andere Sammler wertvoll und von Nutzen sein.
  • Zum Pilze sammeln solltest Du keine Plastiktüten, Papierbeutel oder Rucksack verwenden. Bereite Dich im Voraus entsprechend. Und denke an den Kreislauf der Natur und verhalte Dich entsprechend Mit Respekt ihr gegenüber. Am Besten dient Dir ein geflochtener Korb zum Pilze sammeln, Holzkiste mit Griffen oder Eimer mit seitlichen Luftlöchern. (Willst Du wissen wie ich faulen „Pilzanfängern“ mit Plastiktüten das korrekte Pilzesammeln beibringe? Ich stülpe dem Sammler die Tüte über den Kopf und verknote sie am Hals. Dann frage ich den Frevler an der Natur, ob er schwitzt und genug Luft bekommt. Dann halte ich ihm einen kurzen Vortrag – Du kannst mir glauben, Das sitzt für ewig) So haben wir in unserer Pilz-Profipraxis die „Sammler“ gelehrt.
  • Wenn Du einen essbaren Pilz gefunden hast, dann drehe ihn vorsichtig aus dem Boden. Bitte nicht abschneiden. Denn dadurch entfernst Du wichtige Erkennungsmerkmale des Pilze. Nur die Pilze am Holz, wie Hallimasch und Schwämme sollten abgeschnitten werden. Man sehe 3 und nehme nur 2. Wenn Du im Wald auf eine grosse Anzahl eines Pilzes an einer Stelle triffst, dann sammle nicht alle. Lasse wenigstens einen Pilz stehen. Das dient zur weiteren Vermehrung. Dann trage in Deinem Handy die Koordinaten ein und komme in einigen Tagen wieder an diese Stelle.
  • Das Reinigen vor Ort. Im Wald noch beim Pilzstandort solltest Du Erde, Laub, faule- und Frasstellen vom Pilz wegschneiden. Zudem die harte Stelle am Pilzfuss, Teil des Myzel’s mit Messer abschneiden. Das trägt auch zur Erhaltung der Pilzgattung im Wald bei.
  • Im Wald solltest Du die giftigen Pilze stehen lassen. Denn sehr oft sind sie Nahrung für Wild. Zudem sind diese Pilze sehr wichtig für den Kreislauf der Natur.

 

Pilze frisch gesammelt  Pilze mit weicher Buerste abreiben  Pilze mit Messer ausschneiden, teilen oder in Stuecke schneiden  Pilze fertig geputzt in der Kiste

 

  • Zu Hause Deine Pilze sofort reinigen und weiter verarbeiten. Bei grösseren Mengen die noch zu reinigenden Pilze kühl stellen. Entweder im Keller, auf kalten Boden, auf dem Balkon oder ans offene Fenster stellen. Bitte nicht in den Kühlschrank.
  • Beim Pilzereinigen nur die alten dunklen und schwammigen Röhren entfernen. Und nur wo es notwendig ist die Huthaut.
  • Ich hoffe nicht aber trotzdem. Wenn es (wie bei Regel 1) trotzdem mal zu einer Pilzvergiftung kommt. Dann SOFORT den Arzt aufsuchen. Die Pilzreste vom Putzen aufbewahren. Aufgrund der Pilzresten weiss der Spezialist welches Gegengift er dem Vergifteten verabreichen muss.

 

Wir wünschen Dir Viel Glück beim Pilze Sammeln und

bleibe uns gesund, bis bald, Rosi & Pierre

.

Pilze Blog & Rezepte von Rosi & Pierre  –  Die Pilzprofis

Willst Du Deine frischen Waldpilze selber zubereiten? – Dann sieh doch in unserem Pilze Blog mit Rezepten nach. (Dort die Menge an getrockneten Pilzen mit 9 multiplizieren  = 9 Teile Frische  :  1 Teil getrocknete Pilze

.

Magst Du Geschichten?  –  3 Auswanderer erzählen wahre Geschichten & Anekdoten.

Scrolle nach unten ⇓⇓. Dort findest Du im Pilz-Shop Deine Lieblingspilze mit Rezepten. Für Pilz – Liebhaber haben wir eine eigene Blogrubrik mit „feinen Pilzrezepten & Wissen über Pilze“ eingerichtet. Dort findest Du Rezepte für herrliche kalte & warme Pilzgerichte vom Profikoch. Die Schritt-für-Schritt Kochanleitungen sind einfach. Da brauchst Du nicht TV-Kocher zu sein wie. . .  Also, wir sehen uns später im. . .

Links zu Rezepten mit frischen u getrockneten Pilze
  1. Zuerst feine Rahmsuppen, Pilzsalate und Vorspeisen
  2. Dann herrliche Hauptgerichte mit Waldpilzen
  3. Ausserdem köstliche Pilzsaucen und Beilagen
  4. Zudem Rezepte mit Speisepilze Zwischendurch oder auf’s Brot
  5. Verschiedene Methoden „Das Konservieren von Waldpilzen“

.

Vertiefe Dein Wissen über Pilze 

 

.

Du liebst Naturprodukte, dann beuche unseren shop
  • Waldpilze mit Pilz-Rezepten ganze Speisepilze, Waldpilze gemahlen, granulierte >>Pilze findest Du dort>>.
  • Säfte, vegane Bindemittel, Waldkaffee alles ohne Zucker, vegan u Herzschonend. . . zum Speziellen >>.
  • Delikatessen im Glas Natur pur aus Wald & Wiese direkt ins Glas. . . unsere Glas-Delikatessen Abteilung >>.
  • Gewürze KräuterÖle & Marinaden für Feinschmecker & Griller . . .Dort ist unsere Würz-Ecke >>. .
  • Meersalze gesunde Meersalz-Mix zum Abschmecken, Kräuter, Waldpilze. . . .zur Saline am Meeres-Strand >>.
  • Waldpilze mit Pilz-Rezepten ganze Speisepilze, Waldpilze gemahlen, granulierte >>Pilze findest Du dort>>.

Hey Schatz, kochst Du mir Heute ein Pilz-Gericht mit. . . 

 

Similar Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.