Merkmale  –  Die Semmelstoppeln. . .

(lat. Hydnum repandum) erkennst Du an den semmelförmigen 5-12 cm breiten Kappen. Die Pilzkappen sind gelblich-gelb-orange und fettig, glatt und unregelmässig geformt. Zudem sehr zerbrechlich. Auf der Hutunterseite sitzen, wenn jung weissliche bis 3mm kurze und wenn älter gelb-orange bis 8mm lange Stoppeln/Stacheln. Streifst Du mit Deinem Finger über die Stoppeln, dann fallen sie ab. Der Semmelstoppeln-Stiel ist bei jungen Exemplaren bis 3cm kurz und wird im Alter bis 8cm lang. Oft sind Semmelstoppeln mit Nachbarn verwachsen. Das Fleisch ist weiss-gelb, im Stiel sehr brüchig und im Hut weich. Während junge Pilze zart, angenehm, wohlschmeckend und würzig riechen haben grosse alte Exemplare einen bitteren widrigen Geschmack. Später als Semmelstoppeln jung getrocknete wird ihr Geschmack angenehm intensiv, und sehr würzig.

Tipp’s für Pilz-Sammler

Du findest die Semmelstoppeln vorwiegend in Laubwäldern unter Buchen, etwas seltener im Nadelwald. Sie wachsen vom Juli bis Oktober und oft bilden die Semmelstoppeln ganze Reihen auf dem Waldboden. Ernte die Semmelstoppeln mit einem kleinen Messer. Du schneidest diesen Pilz kurz über Boden ab. Dann zu Hause solltest Du diese herrlichen Waldpilze sofort verarbeiten. Hierzu kannst Du Wissenswertes in unserem Blog lesen.

Similar Posts